Old Boys holen erste Punkte

Nach der knappen Niederlage am ersten Spieltag stand am Freitag Abend das Duell in der Nachbarschaft, bei der Altliga des TSV Nord Harrislee, an. Mit guten Erinnerungen an den 5:1 Auswärtssieg im Oktober letzten Jahres und der ohnehin guten Laune ob der Spielansetzung (es geht nichts über  Freitag Abend Spiele) ging es pünktlich um viertel nach Sieben auf dem Rasenplatz in Harrislee los.

Gleich die ersten Minuten machten deutlich wie unterhaltsam Kleinfeld Spiele sein können. Es ging direkt hoch und runter. Bruno und Torge sorgten in den ersten Minuten für unsere ersten Torschüsse und zwischendurch kam auch Nord das erste mal im Strafraum zum Abschluss. In Minute Sieben dann gute Kombination der Hausherren, über rechts kommt der Ball in die Mitte und der Abschluss landet am Außenpfosten.

Danach kurze Verwirrung. Der Schiedsrichter kann einen Nord Spieler nicht auf dem Spielberichtsbogen identifizieren. Nach kleiner Diskussionsrunde stellt sich raus: Heim und Auswärtsteams verwechselt. Nummer 18 steht mit drauf und es kann weiter gehen.

Danach kommt Nord gut rein, ein guter Abschluss relativ freistehend aus 15 Metern saust knapp vorbei. Im Anschluss wogt das Geschehen hin und her, vor allem die Ecken sind gefährlich da sie von beiden Seiten gut reingebracht werden aber auch fast immer nach Klärung für Konterchancen sorgen. Eine solche dann in Minute 18: Der TSV Nord kann das Feld schnell überbrücken, kommt rechts in den Strafraum, Ball wird in die Mitte gelegt wo ein Stürmer den Ball am herausstürzenden Henning vorbeistolpert und der mitgelaufene Harrisleer den Ball überrascht über das mehr oder weniger leere Tor setzt. Risenchance! Im Anschluss spielt Rune einen schönen Diagonalpass in den Strafraum aber der freie Brune kann den Ball nicht verarbeiten.

In Minute 26 dann die Führung für den Roten Stern: Rune im Aufbau in der eigenen Hälfte mit schöner Verlagerung auf rechts zu Micha, der spielt Tim am Mittelkreis an. Tim macht ein par Meter und spielt herrlich rechts auf den startenden Bruno der endlich Platz auf seiner Seite hat, zur Grundlinie marschiert und die Kugel in die Mitte legt. Da bringt Niki den Ball im fallen zur Führung unter. Toller Abschluss eines schönen Spielzugs.

Zwei Minuten später fast der Ausgleich, Harrislee kommt mit guten Pässen in unseren Strafraum wo der Stürmer halbrechts flach abzieht. Henning fährt den Fuß raus und verhindert den Einschlag mit Bombenreflex. Stark! Bis zur Pause wogt das Spiel weiter hin und her, die Bälle fliegen in die Strafräume aber große Chancen erspielt sich kein Team mehr und es geht mit 1:0 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte beginnt mit einer Chance für Niele der eine Hereingabe von Torge knapp verpasst. Dann wieder die andere Seite: Einen zentralen Flachschuss pariert Henning gut und der Stürmer setzt den Abpraller per Kopf über ihn auf die Latte. Danach haben wir sporadisch unsere Konterchancen aber Nord das Heft des Handelns in der Hand. Die Ecken fliegen gefährlich in unseren Strafraum aber immer ist im letzten Moment ein Körperteil in schwarz rotem Dress dazwischen. Die beste Gelegenheit wird in Minute 42 von Henning entschärft. Fünf Minuten später klärt Nord knapp eine Hereingabe vor dem einschussbereiten Torge der eine Minute später Jubeln darf: Bruno fängt einen Ball rechts auf Höhe der Mittellinie ab, spielt steil rechts auf Niki der den Ball in die Mitte haut wo Torge zum 2:0 einschiebt. Erneut gut herausgespielt.

Auch das Wetter richtet sich jetzt gegen Harrislee, im einsetzenden Nieselregen verziehen die Schussversuche der Hausherren zunehmend Richtung Hecke hinterm Tor und die Stimmung beim Gegner wird angespannter. Unsere Abwehr hat das Geschehen größtenteils gut im Griff und lässt nicht zu viel anbrennen. Kurz vor Schluss dann ein hoher Ball von Micha von rechts auf Höhe der Mittellinie in den Strafraum, links im Strafraum steigt Torge hoch und legt in die Mitte zu Niki der den Doppelpack schnürt. Endgültige Entscheidung.

In der Schlussminute schickt Torge Zitter nach dessen Balleroberung und Doppelpass links in den Strafraum. Bedrängt vom Gegenspieler hoppelt der Ball vom linken Außenrist am herauseilenden Keeper vorbei zum 4:0 ins lange Eck. Große Freude auf und neben dem Platz.

Dann ist Schluss und die ersten Punkte der Saison sind eingefahren. Fazit: Insgesamt fält der Sieg um das ein oder andere Tor zu hoch aus, was solls, war ja letztes Jahr genauso. Die taktischen Änderungen im Vergleich zur letzten Woche haben gut gegriffen, es war deutlich mehr Ruhe im Spiel und Niki ist nach 2 Spielen mit 3 Toren in der Form seines Lebens.

 

Roter Stern Teams stolpern in die Saison

Endlich. Nach Monaten des zu Hause rumhocken, dann irgendwann wieder trainieren und schließlich sogar Testspiele spielen durften die Fußballer vom Roten Stern am vergangenen Wochenende wieder um Punkte spielen.

Wie die Teams startet auch das Team der Spielberichte eher stolpernd als eingespielt in die Saison und so liegt nur für das erste Spiel des Wochenendes, das Gastspiel unserer magischen Zweiten im Herzen Angelns ein Spielbericht vor.

Das wird hoffentlich in den nächsten Wochen besser, wie auch die Ergebnisse unserer Teams.

TSV Nordmark Satrup IV vs. Roter Stern II 6:2

Zum Auftakt der neuen Saison ging es am Freitagabend nach Mittelangeln, wo man auf die IV. Mannschaft des TSV Nordmark Satrup traf.

Pauls Jungs waren heiß auf das Spiel, die Mannschaft war gut eingestellt. Den ersten Dämpfer gab es dann sehr schnell, bereits mit dem ersten Angriff traf der Gastgeber nach Flanke von außen zum 1:0. Die Abstimmung in der neu formierte 3er-Kette stimmte noch nicht. Die Sterne ließen sich davon nicht runterkriegen, spielten gut mit und konnten sich Chancen erarbeiten. Felix setzte sich auf außen gut durch, fand aber in der Mitte keinen Abnehmer, Ahmads Schuss aus 25 Metern war leichte Beute für den Torwart der Angeliter. Nach ca. einer Viertelstunde konnten die Gastgeber auf 2:0 erhöhen. Kurz danach setzte Rami den Torwart nach einem schwachen Rückpass unter Druck, der den Ball dann vertendelte und Rami den Ball dann ins leere Tor schlenzen konnte. Mit etwas Glück wäre dann auch der Ausgleich drin gewesen, aber dieses Mal traf Rami nur den Pfosten.

Im Gegenzug konnte Satrup zum 3:1 und kurz darauf durch ein Eigentor von Simon auf 4:1 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Wieder begannen die Sterne sehr engagiert und belagerten in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff den gegnerischen Strafraum ohne jedoch etwas zwingendes zu fabrizieren. Die Druckphase wurde durch einen Konter der Gäste unterbrochen. Der eingewechselte ehemalige Drittligastürmer der Satruper schloss diesen eiskalt zum 5:1 ab. Ein paar Minuten später gab es wieder gewühl in unserem Strafraum, am Ende schob Lukas den Ball vor dem einschussbereiten Satruper Angreifer zum 6:1 ins Tor. Im direkten Gegenzug konnte sich Rami gut durchsetzen und den Ball zu dem mitgelaufenen Felix rüberspitzeln, der zum 6:2 und somit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Sterne traf. Anschließend nahm Satrup etwas den Fuss vom Gas. Die bis zum Ende alles gebenden Sterne konnten aber leider keine Treffer mehr erzielen. Es blieb beim 6:2 für Satrup.

Fazit: Man traf auf einen sehr erfahrenen und eingespielten Gegner, der sicherlich nicht der Maßstab in dieser Liga ist. Dennoch gab man nicht auf und hat bis zum Ende alles reingehauen was ging. Spielerische Ansätze waren zu sehen und auch die generelle Weiterentwicklung der Mannschaft verzückte die mitgereisten Anhänger der Sterne.

Roter Stern Old Boyz vs. SG Rundhof Esgruß / Ostseeküste 4:5

Am Samstag um 16 Uhr empfingen die Old Boyz bei strahlender Sonne („Fast schon zu warm“), auf dem Kunstrasenplatz am Stadion, die Altliga von Rundhof Esgruß. Der Gegner präsentierte sich gut organisiert mit klarer Strategie: Lange Bälle auf den starken Mittelstürmer der unseren Jungs das Leben schwer machen sollte. Schon in der Anfangsphase wurde einer dieser Bälle vom Mittelstürmer stark abgelegt – Zuordnung passt nicht und schon stehts 0:1. Niki konnte nach feinem Dribbling vom rechten Strafraumeck ins lange Eck ausgleichen und gegen Ende der ersten Hälfte schnürten die Roten Sterne die Gegner einige Minuten am Strafraum ein. Der letzte Pass wollte aber nicht sitzen und insgesamt war unser Spiel zu hektisch.

In der zweiten Hälfte dann zwei relativ schnell ausgespielte blitzsaubere Kontertore gegen die weit aufgerückten Sterne die in der Folge anrannten. Nachdem Bruno mit schönem Fernschuss auf 2:3 stellen konnte kassierten wir quasi nach dem Anstoss direkt das nächste Gegentor. Das Muster zeigte sich noch einmal: Anschlusstreffer Bruno und direkt im Anschluss das 3:5. In der letzten Minute konnte Tim G. nochmal verkürzen aber am Ende nehmen die Gäste die Punkte mit nach Angeln. Nicht unverdient.

Roter Stern I vs. FC Ellingstedt-Sliberstedt 2:4

Das Null Punkte Wochenende komplett machte dann am Samstag Abend unsere Erste die am Schützenhof gegen Ellingstedt-Sliberstedt unterlag. Den Rückstand („aus dem nichts“) in Minute 20 konnte Dominic gefühlvoll eine Minute später ausgleichen. Schon zwei Minuten später trafen die Gäste erneut zum Pausenstand.

In Halbzeit erzielte Pay nach starkem Einsatz von Hazim per Kopf den Ausgleich. Dabei bleib es lange, bis kurz vor Schluss die Gäste zweimal nach Ecken zu Toren kamen und das Spiel für sich entscheiden konnten.

Nächste Woche geht es weiter. Dann hoffentlich mit Punkten.

Forza Roter Stern!